jul12009012.gif
jul12009011.gif
jul12009010.gif
jul12009009.gif
jul12009008.gif
Home
jul12009007.gif
Über uns
jul12009006.gif
Kontakt
jul12001012.gif
Unterricht
jul12001012.gif
Festtage
jul12001012.gif
Bilder
jul12009005.gif
Islam
jul12009004.gif
jul12009003.gif
Koran hören
jul12009002.gif
Islamisches Forum e.V.
jul12001002.jpg
Über den Islam
Die 5 Säulen
Mohammed, Friede sei mit ihm, sagte: „Der Islam ist, dass du bezeugst, dass es keinen Gott gibt außer Allah, und dass Mohammed Gottes Gesandter ist, und dass du das rituelle Gebet stets verrichtest, die Zakah (Abgabe) entrichtest, im Ramadan fastest und zum Haus pilgerst, wenn du einen Weg dazu findest.“ (überliefert von Imam Muslim)
jul12009001.gif
Glaubens-
bekenntnis
Zakah
Ramadan
Hadsch
Gebet
Glaubensbekenntnis
Das Glaubensbekenntnis (arabisch Schahada), ist die Bezeugung, dass kein Gott außer Allah würdig ist, angebetet zu werden, und dass Mohammad der Gesandte Allahs ist. Auf arabisch sagen wir:
Aschhadu alla ilaha illa-llah, wa aschhadu anna Muhammadan rasulu-llah.

Im Arabischen wird diese Form des Monotheismus als „Tauhid“ bezeichnet, was die „Verwirklichung und Aufrechterhaltung der Einheit Allahs“ bedeutet. Der Tauhid ist die wichtigste Botschaft des Islam und seine Verbreitung bzw. Verfestigung unter den Menschen war die Hauptaufgabe aller Propheten. Die scheinbar einfache Aussage „La illaha ilallah“ (es gibt keinen Gott außer Allah) umfasst ein weites Spektrum von Glaubens- und Handlungsinhalten, die Muslime aus den beiden wichtigsten Quellen Koran (Wort Gottes) und Sunna (Handlungsweisen) des Propheten Mohammed, Friede sei mit ihm, gewinnen.
Die Entsagung jeglicher Anbetung außer der Allahs beinhaltet für Muslime nicht nur die offensichtliche Anbetung von Götzenbildern oder anderen Göttern. Es ist die Entsagung jeglicher Form der Verehrung, die das Erschaffene über den Schöpfer erhebt, z.B. auch indem man das Streben nach materiellen Gütern über das Ausüben von Gottesdiensten stellt.

Der islamische Monotheismus wird im Koran am eindringlichsten in der 112. Sure zusammengefasst:

„Sag: Er ist Allah, ein Einer,
Allah der Überlegene.
Er hat nicht gezeugt und ist nicht gezeugt worden,
und niemand ist Ihm jemals gleich.“ (Sure 112, Vers 1-4)
Impressum
jul12001001.jpg